Immobilien jetzt kaufen oder warten?

Aktualisiert: Apr 22



Den richtigen Zeitpunkt für Investitionen in Immobilien finden

Immobilien gelten schon seit jeher als sichere Geldanlage mit attraktiven Renditen. So sind Wohnimmobilien als lohnende Anlageformen besonders bei privaten und institutionellen Investoren heiß begehrt. Hierbei ist es egal, ob Sie sich für ein Wohnhaus mit oder ohne Grundstück, oder eine reguläre Wohnung interessieren. Besonders in turbulenten Zeiten, wie der aktuellen Coronavirus-Pandemie, werden Investitionen in Immobilien immer beliebter, da sie ideal für den langfristigen Vermögensaufbau zur Altersvorsorge sind!


Ein besonderer Vorteil von Immobilien ist außerdem, dass Kapitalanleger ein Haus oder eine Wohnung nach 10 Jahren Haltedauer steuerfrei verkaufen können.

Konkret bedeutet dies, dass der Verkaufsgewinn NICHT wie z.B. bei Aktien und ETFs mit 25% Abgeltungssteuer + ggf. Kirchensteuer und ggf. Soli-Zuschlag versteuert werden muss. Zusätzlich profitieren Sie durch das Vermieten Ihrer Immobilie von regelmäßigen Einkünften. Jedoch ist Immobilien kaufen oftmals eine knifflige Angelegenheit. Neben der Finanzierung der Immobilie beschäftigt Anleger vor allem die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt, um ein Haus mit Grundstück oder eine Wohnung zu kaufen. In diesem Artikel werden die wichtigsten Kriterien aufgeführt, die Sie bei der Entscheidung für den richtigen Zeitpunkt zum Investieren in Immobilien berücksichtigen sollten.


Kosten für die Finanzierung von Immobilien

Wenn Sie sich aktuell mit dem richtigen Zeitpunkt zum Investieren in Immobilien beschäftigen, gibt es vor allem einen wichtigen Faktor, den Sie bedenken sollten: Die Zinsen. Aufgrund der anhaltenden und sicherlich noch lange fortbestehenden Niedrigzinspolitik bewegen sich die Zinsen auf einem historischen Tiefstand. Diese Tatsache ermöglicht eine attraktive Finanzierung, denn für die Finanzierung von Eigentumswohnungen oder einem Haus benötigte Kredite sind so günstig, wie noch nie zuvor!

Im Gegensatz dazu verliert die Rendite vieler Anlageformen durch die niedrigen Zinsen im Vergleich zu Immobilien Investitionen deutlich an Attraktivität. Investitionen in Immobilien punkten also durch besonders ertragreiche Renditen sowie günstige Finanzierungsmöglichkeiten.


Aktuell sind Mieteinnahmen höher als die Kosten für Zinsen! Ein positiver Überschuss entsteht.


Das ist ein wesentlicher und mit auch fundamentalem Punkt für den Investitionsboom. Dieser wird noch lange andauern, denn die Bauzinsen sind sehr niedrig und stabil, unter anderem auch deshalb, weil die Europäische Zentralbank (EZB) immer neues Geld in den Markt presst. Noch im Dezember 2020 wurde das Notprogramm zur Bekämpfung der Pandemie (PEPP) auf eine Wahnsinnssumme von 1,85 Billionen Euro aufgebläht. Zum anderen steigen die Mietpreise in den gefragten Lagen im Mittelwert über 3% p.a. bei Neuvermietungen.


Entwicklung der Immobilienpreise

Die Preisentwicklung von Immobilien ist ein weiterer, wichtiger Faktor, der den Zeitpunkt einer Investition in das eigene Haus oder die eigene Wohnung beeinflusst. Vor allem Ballungszentren, wie die Region Nürnberg oder Städte wie Berlin und Frankfurt am Main sind sehr beliebt. Dort steigen die Preise pro Quadratmeter kontinuierlich – egal ob für ein Haus oder eine Wohnung. Falls Sie also zu lange mit dem Kauf einer Immobilie warten, könnten höhere Kosten auf Sie zu kommen – in Berlin beispielsweise sogar bis zu 10% mehr.

So hat auch ein Artikel von immowelt herausgestellt, dass die Angebotspreise von Eigentumswohnungen in 81 deutschen Großstädten im Vergleich zum Vorjahr weiter steigen. In München beispielsweise sind die Quadratmeterpreise um 8% auf über 8.000 Euro gestiegen, während Hamburg sogar einen Anstieg um 14% auf 5.000 Euro pro Quadratmeter verzeichnen kann.

Frankfurt macht einen großen Sprung mit einem Anstieg von 22% und einem Durchschnittspreis pro Quadratmeter von 6.000 Euro.

Doch auch aktuell noch preiswerte Städte in NRW und im Osten holen hier deutlich auf.

So verzeichnet die Stadt Herne einen Preisanstieg pro Quadratmeter um 36%, Halle 27% und Leipzig 21%.

In Berlin findet währenddessen eine Preisrallye statt. Hier ist der Preis pro Quadratmeter um 11% auf 4.640 Euro gestiegen.


Für das Beispiel Berlin heißt das konkret, dass bei einem ursprünglichen Preis von 200.000 Euro nach einer Wartezeit von gerade mal einem Jahr bereits 20.000 Euro mehr für die gleiche Immobilie fällig werden!

Der Preisanstieg in Berlin wirkt sich jedoch auch auf benachbarte Städte, wie Potsdam, aus. Hier konnte der höchste Preisanstieg, mit 26% auf 4.520 Euro im Vergleich zum Vorjahr, verzeichnet werden. Allein an diesen Zahlen können Sie sehen, wie wichtig der richtige Zeitpunkt für den Kauf und die Finanzierung einer Wohnimmobilie eigentlich ist.


Vorteile durch das Vermieten von Immobilien

Doch nicht nur die Kaufpreise steigen. Auch Mieten erleben durch die steigende Nachfrage nach Mietwohnungen, einem Zimmer oder einem Miethaus in der Stadt und der umliegenden Region einen Höhenflug. Denn gerade in Städten bzw. der Region, in denen die Preise steigen, ist das Angebot an Wohnflächen meist begrenzt!

Dies ermöglicht es Käufern und Investoren, die Häuser oder einzelne Wohnungen vermieten, höhere Mietpreise zu verlangen. Die aus der Rendite Immobilie eingenommenen Mieten können daraufhin für die Finanzierung einer weiteren Immobilie oder den Vermögensaufbau zum eigenen Hausbau, also für die spätere Baufinanzierung, genutzt werden.

Ein weiterer Artikel von immowelt zeigt deutlich, dass durch die aktuelle Coronavirus-Pandemie die Mietpreise keinen Dämpfer bekommen.


Im Gegenteil: Selbst im Krisenjahr 2020 sind die Mieten in deutschen Großstädten um bis zu 12% angestiegen!

So konnte das Immobilienportal feststellen, dass in 67 von 80 untersuchten Städten die Mieten im Vergleich zum Vorjahr angestiegen sind.

Vor allem München führt die Liste an. Hier liegen die Mieten bei 18,60 Euro pro Quadratmeter und sind damit um 2% teurer als noch im Jahr 2019. In Köln sind die Mieten um 6% auf 11,50 Euro gestiegen, während Hamburg einen Anstieg von 3% auf 12,10 pro Quadratmeter verzeichnen kann. Sogar in Berlin klettern die Preise trotz Mietendeckel um 5% auf 12,50 Euro, da vor allem die Preise im unregulierten Neubau stark ansteigen.


Fazit – Immobilien jetzt kaufen oder warten?

Wer heute über etwas Eigenkapital und ein sicheres Einkommen verfügt, sollte sich die folgende Frage stellen: Warum mit dem Kauf von Immobilien noch warten?


Wer jetzt in Immobilien investiert – egal ob Haus oder Wohnung – kann nicht nur die aktuell niedrigen Zinsen für die Finanzierung nutzen und weiter steigende Immobilienpreise umgehen, sondern beispielsweise durch einen finanziellen Hebel bei Denkmal Immobilien zusätzlich mit erheblichen Steuerersparnissen und finanziellen Zuschüssen profitieren!

Dennoch sollten Sie den Kauf von Immobilien nichts überstürzen und grundsätzliche Voraussetzungen, wie den Standort der Immobilie (Haus auf dem Land, Wohnung in der Stadt, etc.) sowie die Bevölkerungsentwicklung und Infrastruktur der entsprechenden Region im Umfeld der Immobilie überprüfen. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Haus mit oder ohne Grundstück oder eine Wohnung handelt.

Ein Experte wird Sie mit einer ausführlichen Standort-Analyse (Mikro- und Makro-Analyse) und einem aussagekräftigen Exposé beim Kauf einer Immobilie über alle relevanten Faktoren (Attraktivität der Region / der Stadt, Möglichkeiten zum Vermieten, Bevölkerungsentwicklung und -altersstruktur, Arbeitslosenquote Stadt und Quartier, wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Umfeldes, etc.) aufklären und mit Ihnen den richtigen Zeitpunkt zum Kaufen, Vermieten und Verkaufen von Immobilien festsetzen. Gerne unterstützte ich Sie bei der Suche nach und dem Finden einer für Sie geeignete Kapitalanlage Wohn-Immobilie mit meinem Experten-Wissen und -Netzwerk.

Bei mir sind Sie in den richtigen Händen, wenn Sie langfristig, kalkulierbar und entspannt ein sicheres Vermögen mit Immobilien aufbauen und erhalten wollen.

Mit meiner über 25-jährigen Erfahrung im Investment- und Kapitalanlage-Bereich und unzähligen zufriedenen Kunden, unterstütze ich Sie bei der Suche nach der richtigen Wohnimmobilie für Ihren Kapitalaufbau. Denn eine langfristig renditestarke Geldanlage ist der Schlüssel zu Ihrer Zufriedenheit und finanziellen Unabhängigkeit. Ein weiterer Erfolgsfaktor liegt auch in der Form der Zusammenarbeit. Deshalb ist es für mich selbstverständlich, meine Mandanten persönlich zu betreuen, mit Passion für ihre Erfolge zu arbeiten und über viele Jahre hinweg zu begleiten. In meinem täglichen Tun und Zusammenarbeit geht es mir nicht ausschließlich um Renditen, Zahlen und Fakten, sondern um das Menschliche an meinen Mandanten: Eine echte Vertrauensbasis zu haben, die Realisierung ihrer individuellen Ziele und ihnen vor allem eine Zeitersparnis, Wissens- und Handlungsvorsprung zu geben, damit sie sich auf ihre Themenbereiche und Interessen im Leben fokussieren können, während sich ihr Kapital sicher und renditestark vermehrt.

Neugierig geworden? Dann freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahmen.

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen